Gautschfest auf der Burg Altena

Am Samstag, 29. Juni 2019 ab 12:30 Uhr findet wieder das traditionelle Gautschfest im oberen Burghof der Burg Altena statt.

Hierzu laden herzlich die Interessengemeinschaft „Traditionelles Gautschfest Hagen und Sauerland“ und der Verband Druck + Medien Nord-West e.V. ein.

Die jungen Kolleginnen und Kollegen des Gehilfenprüfungsjahrgangs 2019 werden sich verabschieden von den Unbilden der Ausbildungszeit. Für sie ist die entscheidende Stunde gekommen, um die „Wassertauf ad posteriorem“ zu erhalten.

Ab 13:00 Uhr wird das Gautschfest mit dem Einzug des Gautschmeisters, der Packer und Schwammhalter sowie der Zeugen und Täuflinge beginnen.

Alle Ausbilder, Arbeitgeber, Angehörige aber auch Gäste sind aufgefordert, an dieser Zeremonie teilzunehmen. Doch nicht nur die jungen, sondern auch die älteren Gehilfen, denen es bisher verwehrt blieb, in die Zunft aufgenommen zu werden, haben die Möglichkeit der Nachtaufe und sollten sich freiwillig melden.

Das Gautschkollegium würde sich freuen, möglichst viele Besucher zum traditionellen Gautschfest begrüßen zu dürfen.

Gautschen

Der Tradition nach beendet erst das Gautschen die Lehrzeit. Die frisch gebackenen Gesellen werden vom Schmutz der Lehrzeit reingewaschen. Hierzu werden bei uns die Gautschlinge auf einen nassen Schwamm gesetzt und gewaschen, dann von den Packern an allen vier Gliedern gepackt und in die Bütt voll mit frischem Lennewasser getaucht. Anschließend erfolgt die Reinigung von innen durch einen Krug Bier.

Wer sich detaillierter informieren möchte, was das Gautschen ist, schaue hier bei Wikipedia.