aus Infopost wird Dialogpost

Dialogpost

Die Deutsche Post erhöht 2016 einmal mehr das Briefporto. Das ist für die meisten von Ihnen keine Neuigkeit mehr. Interessant sind allerdings die Änderungen für Massenversender. Wer seine Kunden anschreiben will, tut dies zur Zeit – wenn er über die Deutsche Post versendet – über das Produkt INFOPOST. Dieses Produkt wird 2016 geändert.

Zunächst einmal bekommt es einen neuen Namen: DIALOGPOST. Die Regeln bleiben im Wesentlichen die gleichen, der Basispreis von 0,28 € auch, aber es ändern sich die Preis-Staffelungen bei Formaten und Gewichten. Diese werden vereinfacht, wodurch der Kunde ohne zu rechnen erkennen kann, was ein Brief kosten wird. Da bisher der Preis auf das Gramm genau berechnet wurde aber jetzt in 7 Gewichtsstaffeln gerechnet wird, führt das in einigen Fällen zu einer Preiserhöhung, in anderen Fällen zu einer Preissenkung.

Die Mindestmengen ändert die Deutsche Post zum Vorteil für viele "kleinere" Kunden. Zwar bleibt die Mindestmenge für eine Sendung mit 4000 Sendungen gleich, aber die Mindestmenge für Leitbereiche (die ersten beiden Ziffern einer Postleitzahl) wird von 250 auf 200 gesenkt. Mit DIALOGPOST EASY wird zudem eine Kleinmenge eingeführt: Man kann für einen Kleinmengenzuschlag von 0,10 € pro Sendung schon ab 500 Sendungen werbliche Inhalte versenden. Hier können zumindest viele unserer Kunden profitieren.

Ein weiterer Vorteil des neuen Produkts ist, dass werbliche Sendungen nicht mehr inhaltsgleich sein müssen. Bisher durften sich die Sendungen nur in geringem Maße voneinander unterscheiden, jetzt sind sogar geringe Formatunterschiede zugelassen.

Ob und in welchem Maße sich die Laufzeit verändert, wird die Erfahrung zeigen. Laut Produktbeschreibung beträgt die Regellaufzeit jetzt 4-7 Tage statt wie bisher 4 Tage. Zudem wurden die Einliefer- und Zustelltage auf Dienstag bis Freitag beschränkt. Im Gegenzug wird es voraussichtlich ab dem 2. Halbjahr 2016 die Möglichkeit geben, termingerechte Sendungen als Zusatzservice zu buchen.

Detaillierte Informationen finden Sie hier. Aber natürlich sind wir für Sie hier auf dem aktuellen Stand und können Ihre Fragen direkt beantworten. Gern beraten wir Sie und zeigen Ihnen, ob und wie Sie von der Umstellung profitieren können. Sprechen Sie uns an!