• 05.03.2021

Viele Mitarbeiter, zu viele Visitenkarten?

Visitenkarten-Datenbank

Wenn ein Unternehmen wie unsere örtliche Sparkasse Wert auf persönlichen Kontakt legt, ist der Bedarf an Visitenkarten groß. Da die Anzahl der Ansprechpartner und Geschäftsstellen umfangreich ist, ist Ordnung gefragt.

Wir haben eine Datenbank entwickelt, in der nicht nur die Kontaktdaten der Mitarbeiter DSGVO-konform verwaltet werden, sondern auch die Anschriften und Telefonnummern der Filialen. Auch den verschiedenen Marken der Sparkasse (Private Banking, Provinzial, etc.) tragen wir mit entsprechenden Templates Rechnung. Wechselt ein Mitarbeiter die Abteilung oder Filiale, ist dies mit einem Mausklick erledigt. So sind Fehler in der Datenpflege nahezu ausgeschlossen. Die Datenbank versendet selbsttätig Korrekturabzüge für die Visitenkarten und übermittelt uns automatisch die Bestellungen.

Da viele die Kontaktdaten direkt ins Handy übernehmen möchten, generiert die Datenbank QR-Codes mit den Kontaktdaten.