Möchtest Du Mediengestalter werden?

Mediengestalter am Computer

Wenn ich jemandem erzähle, dass ich Schriftsetzer bin, der heute Mediengestalter genannt wird, bekomme ich oft die Frage gestellt, ob dieser Beruf nicht bald aussterbe. Die Frage kann ich seit über 20 Jahren mit „nein“ beantworten. Zwar hat sich das Berufsbild stark gewandelt, aber es handelt sich eher um eine Weiterentwicklung als um ein Aussterben. In meinem Beruf wird lebenslanges Lernen tatsächlich praktiziert. Wer also erwartet, dass er drei Jahre Ausbildung hinter sich bringt und ab dann jeden Tag „nach Schema F“ arbeiten kann, ist hier falsch. Wir stellen uns ständig neuen Herausforderungen und reagieren flexibel auf die Wünsche unserer Kunden. Die Gestaltung von Medien unterliegt modischen Trends, die Werkzeuge und Programme, mit denen wir arbeiten, werden ständig technisch weiter entwickelt.

Dazu kommt, dass wir eigene Produkte konzipieren dürfen. Datenschieber erstellen wir individuell und speziell auf Kundenanforderungen zugeschnitten. Wiederkehrende Arbeiten kürzen wir ab, indem wir Datenbanken anbinden, und so den Computer den langweiligen Teil unserer Arbeit machen lassen.

Jetzt suchen wir Verstärkung und möchten Dich ausbilden! Bei uns lernst Du nicht nur, Medien zu erstellen, sondern darfst auch über den Tellerrand schauen und lernen, was mit den erzeugten Daten weiter geschieht. Du kannst die Produktion hautnah miterleben und auch mit anfassen. In einer Druckerei hat ein Mediengestalter auch die Möglichkeit, das Produkt seiner Kreativität am Ende in Händen zu halten.

Detaillierte Informationen zum Beruf und zur Ausbildung findest Du beim ZFA Druck und Medien.

Wenn Du computeraffin, kreativ und sicher in der Rechtschreibung bist und noch dazu Lust hast, in einem netten Team zu lernen und zu arbeiten, bewirb Dich bei uns. Deine Bewerbungsunterlagen schickst Du bitte per E-Mail an info@geldsetzer.de.